Unsere Recurve-SchützenJeder Schütze, der sich in der Freiluftsaison für eine Gaumeisterschaft, Bezirksmeisterschaft oder höher qualifizieren will, muss erst im entsprechenden Wettkampfjahr eine Vereinsmeisterschaft schießen. So fanden sich am 30.04. wieder einige Schützen bei uns am Bogenplatz ein, um ihre Meister für die Recurve- und Compound-Klassen herauszuschießen. Das Wetter spielte diesmal sogar mit, so dass uns eine "Regenschlacht" erspart blieb. Sogar die Temperaturen waren dieses Jahr angenehm. Schade, dass sich nur sehr wenige Schützen auf die Langdistanzen getraut haben. Vielleicht werden es ja im nächsten Jahr mehr.

Geschossen wurde bei den Compoundern auf 50m und eine 80cm-Spot-Auflage, das heißt, es waren nur die inneren sechs Ringe vorhanden. Alles andere wurde als Fehlschuß gewertet. Insgesamt hatte jeder Schütze nach maximal drei Einschießpassen noch 72 Wertungspfeile zu absolvieren.

Bei den Recurvern ergaben sich zwei Entfernungen: Für unseren Jugend-Schützen 60m und für die Erwachsenen 70m. Dafür durften die Recurver auf 122cm-Auflagen schießen.

Das Endergebnis sah so aus:

Compound

1. Platz: Sabine Fünfgelder (Damen), 605 Ringe
2. Platz: Oliver Fünfgelder (Herren), 579 Ringe
3. Platz: Marco Grießmeier (Jugend), 397 Ringe
4. Platz: Patrick Rock (Jugend), 392 Ringe
5. Platz: Max Besold (Junioren), 388 Ringe
6. Platz: Gerhard Renner (Herren-Altersklasse), 352 Ringe

Recurve

1. Platz: Maximilian Hofer (Jugend), 423 Ringe
2. Platz: Philipp Bauer (Herren), 422 Ringe
3. Platz: Hansi Kraetsch (Herren), 378 Ringe

Die Ergebnisse sind zwar schon ganz in Ordnung für die sehr wenige Zeit, die wir dieses Jahr schon außen trainieren konnten. Aber sicherlich ist da noch einige Luft nach oben.

 

Einstellung des Center-ShotAm 23.04.2016 fand in unserem Vereinsheim der erste Workshop zum Thema Bogeneinstellung und -tuning statt. Neu war hierbei auch, dass unser Weiterbildungsangebot auch für andere Vereine im Gau zugänglich war. Dies hatten auch zwei Teilnehmer aus Schwabach genutzt.

Wir haben in diesem Workshop gelernt, wie wir unsere Mittelteile einstellen müssen, was Tillerschrauben sind und wofür man sie nutzt. Darüber hinaus wurde der sogenannte Center-Shot an allen Bögen kontrolliert bzw. eingestellt. Zusätzlich haben wir noch die Funktionsweise eines Buttons angesehen und uns über die -Tuning-Mittel eines Blankschafttests und eines Berger-Tests unterhalten. Die praktische Anwendung fand dann nur für wenige Teilnehmer statt, da die Masse sich nicht in den Regen auf den Platz stellen wollte.

Mit dieser Maßnahme haben wir wieder einige Mitglieder mehr, die ihre Bögen zukünftig selbst einstellen können.

 

 

Hansi Kraetsch, Cornelia von Hardenberg, Patrick Rock und Philipp BauerUnsere erste RWK-Mannschaft hatte ihren ersten Wettkampf gegen die Mannschaft in Georgensgmünd. Nachdem die zweite Mannschaft ihren Einstiegswettkampf gegen Katzwang am Freitag letzter Woche gewonnen hatte, wollte natürlich unsere erste Mannschaft auch nicht hinten anstehen und war mit dem festen Vorsatz nach Georgensgmünd gereist, 2 Punkte zu holen.

Was dann aber passierte, hat keiner vorausgesehen. Am Start waren von uns heute Cornelia von Hardenberg, Hansi Kraetsch, Philipp Bauer und Patrick Rock. Am Ende hatten wir mit 947,44 zu 919,13 mit einer tollen Mannschaftsleistung gewonnen. Möglich wurde dies durch die tolle Stimmung und den Mannschaftsgeist, der in dieser Saison in dieser Mannschaft herrscht und durch die hervorragenden Leistungen unserer Schützen:

So schossen in diesem Wettkampf sowohl Philipp Bauer mit 311 Ringen als auch Patrick Rock mit 314 Ringen jeweils persönliche Bestleistungen. Man kann gespannt sein, was diese Schützen in dieser Saison noch an weiteren Ergebnissen zaubern werden.

Die Gesamtergebnisse der Rundenwettkämpfe kann man hier einsehen.

 

SpVgg IDie SpVgg geht in dieser Sommersaison mit zwei Mannschaften für die Bogen-Rundenwettkämpfe an den Start. Damit sind wir einer der wenigen Vereine, der es überhaupt schafft, mehr als eine Mannschaft für die Rundenwettkämpfe des Schützengaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein zu melden.

In der Mannschaft SpVgg I gehen an den Start: (v.l.n.r) Max Besold, Hansi Kraetsch, Philipp Bauer, Patrick Rock, Cornelia von Hardenberg und Manfred Schneider.

In der zweiten Mannschaft starten Lawrence Rinnhofer, Gerhard Renner,  Maximilian Hofer, Joshua Böhm, Oliver Fünfgelder, Max Langheinrich und Marco Grießmeier.

SpVgg II

Diese Mannschaft hatte ihren Saisoneinstieg schon am letzten Freitag, wobei es ihr gelang, sich gegen Katzwang mit 891,22 gegen 876,33 Punkten durchzusetzen und damit die Saison gleich mit einem Sieg zu beginnen.

Die erste Mannschaft hat ihr Debüt am Mittwoch um 19 Uhr in Georgensgmünd. Den aktuellen Stand der Tabelle und die Ergebnisse findet man hier.

 

 

 

 

Die Teilnehmer des ersten Einsteigerkurses 2016Mit Teilnehmern aller Altersgruppen fand der erste Einsteigerkurs in diesem Jahr statt. Unter der Leitung von Sabine Fünfgelder und Max Besold fanden sich am Freitag Nachmittag acht Teilnehmer am Bogenplatz ein, um die ersten Kenntnisse im Bogenschießen zu erwerben.

Neben den Bestandteilen eines Recurve-Bogens und den notwendigen Sicherheitsbestimmungen lernten die Teilnehmer Schritt für Schritt den Bewegungsablauf gemäß den neuesten Lehransätzen des DSB mit dem sogenannten Phasenmodell, das es gerade im Einsteigerbereich sehr einfach macht, z.B. die Bewegungsabläufe mit einer ganzen Gruppe zu unterrichten.

Am ersten Tag wurde noch auf sehr kurze Distanzen geschossen. Tag für Tag wurden dann die Entfernungen zwischen den Schützen und den Zielscheiben weiter erhöht, so dass auch die Anforderungen an die Neuschützen ständig höher wurden. Aber durch die Unterstützung der Trainer war dies für keinen Teilnehmer ein Problem.

Die erste Aufnahmeerklärung für die Bogenabteilung der SpVgg Roth wurde sogar noch vor Ende des Kurses abgegeben. Mehrere der Teilnehmer beabsichtigen, zukünftig weiter zu schießen und das regelmäßige Training zu besuchen.